Holger Badstuber ist angesichts seiner Reservistenrolle alles andere als gut gelaunt dieser Tage. Wie die ‚Bild‘ berichtet, bekam Athletik-Trainer Tobias Unger nun den Frust des Ex-Nationalspielers zu spüren. Bei einer Einheit ohne Ball am vergangenen Samstag soll Badstuber zunächst in Richtung des Ex-Leichtathleten geschimpft haben. Zum Ende verweigerte der Abwehrspieler dann den Handschlag.

Nach zwei folgenschweren Fehlern in den ersten beiden Pflichtspielen wurde Badstuber von Trainer Tayfun Korkut auf die Bank verdammt. Benjamin Pavard und Timo Baumgartl besetzen seitdem die Innenverteidigung des VfB Stuttgart. Daran dürfte sich laut Korkut zunächst auch nichts ändern: „Die beiden haben es in den letzten zwei Spielen gut gemacht. Holger ist Profi. Er will immer spielen. Weiß aber auch, wie er sich zu verhalten hat, wenn er nicht aufgestellt wird.“ Ob Unger diese Aussage unterschreiben würde?