Wegen Magath: Kjaer wollte die Wölfe verlassen

Wegen Magath: Kjaer wollte die Wölfe verlassen

04.12.2012 - 18:33

Nur dank des Trainerwechsels von Felix Magath zu Lorenz-Günther Köstner sieht Simon Kjaer seine Zukunft beim VfL Wolfsburg. „Köstner war und ist sehr wichtig für mich. Denn unter unserem alten Trainer wäre ich im Januar wohl weitergezogen“, erklärt der Verteidiger gegenüber der ‚Wolfsburger Allgemeinen Zeitung‘.

Unter Magath kam der Däne kaum zum Zug. Wenn er spielen durfte, setzte Wolfsburgs Ex-Trainer Kjaer auf der ungewohnten Position im defensiven Mittelfeld ein. Erst unter Köstner findet der 23-Jährige auf seiner angestammten Position in der Innenverteidigung zu alter Stärke zurück.



Verwandte Themen:

- VfL Wolfsburg: Köstner meckert - 03.12.2012

Jan Lünenschloß

Das könnte Sie auch interessieren