Arsène Wenger steht vor der Rückkehr ins Fußballgeschäft. „Ja, es sieht danach aus. Ich glaube, am 1. Januar geht es wieder los“, verrät der 68-Jährige in der ‚Sport Bild‘. Einen konkreten Job hat Wenger aber nicht am Haken: „Ich weiß es noch nicht. Ich bin gut ausgeruht. Bin wieder bereit zu arbeiten.“ Von Oktober 1996 bis zum Ende der vergangenen Saison war der Franzose als Trainer des FC Arsenal tätig.

Ob er erneut einen Verein übernehmen wird, lässt Wenger offen: „Es ist nicht hundertprozentig, dass ich zu einem Klub gehe. Es gibt Verbände, Nationalmannschaften, es kann auch nach Japan sein. Ich habe dank meiner 22 Jahre bei Arsenal große Erfahrungen auf vielen Niveaus. Es gibt Anfragen aus der ganzen Welt, den Fußball zu entwickeln.“