Kolumbien hat auch das dritte Gruppenspiel gewonnen und ist souverän ins Achtelfinale eingezogen. Beim 4:1-Erfolg erwischte Topstürmer Jackson Martínez einen Gala-Abend und erzielte gleich zwei Treffer (55./82.). Für die Führung der ‚Cafeteros‘ nach 17. Minuten sorgte per Foulelfmeter Juan Cuadrado, die der Mainzer Shinji Okazaki in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit noch ausgleichen konnte. Mit einem sehenswerten Treffer in der 90. Minute machte der eingewechselte James Rodríguez schließlich den Deckel drauf.

ab 62. Yamaguchi (4) für Aoyama
ab 69. Kakitani (4,5) für Okazaki
ab 85. Kiyotake für Kagawa



ab 46. Carbonero (3,5) für Cuadrado
ab 46. Rodríguez (1,5) für Quintero
ab 85. Mondragon für Ospina