Eine Menge Spieler stehen auch nach den ersten Spieltagen der Saison noch ohne Vertrag da. Zu ihnen gehört auch der ehemalige Stuttgarter Thomas Hitzlsperger. Der Linksfuß, der aufgrund seiner Schussstärke früh in seiner Karriere mit dem Spitznamen ‚Hitz The Hammer‘ versehen wurde, musste den VfL Wolfsburg nach nur einem Jahr wieder verlassen.

Beim FC Everton will man auf den langfristigen Ausfall von Stammspieler Darron Gibson reagieren und so ist der ehemalige England-Legionär Hitzlsperger wohl in den Fokus gerückt. Nach Informationen des ‚Liverpool Echo‘ haben die Späher der ‚Toffees‘ auch ein Auge auf einen anderen ehemaligen Bundesligaspieler geworfen: Owen Hargreaves.

Der 31-Jährige der mit dem FC Bayern München 2001 die Champions League gewann, sucht nach seinem Engagement bei Manchester City seit Anfang Juli einen neuen Klub. „Ich muss wohl jetzt nach Spielern ohne Vertrag Ausschau halten, um uns möglicherweise ein wenig Stabilität für die kommenden Monate zu geben“, berichtet Trainer David Moyes.

Sollte Hargreaves nach Everton wechseln, so würde der derzeitige Tabellenneunte der Premier League die Verletzungsmisere mit einem Spieler bekämpfen, der sich mit der Thematik auskennt wie kaum ein zweiter. Der gebürtige Kanadier brachte es in den vergangenen fünf Jahren für die beiden Klubs aus Manchester auf insgesamt 28 Spiele in der höchsten englischen Spielklasse. Das finanzielle Risiko für den FC Everton wäre wohl überschaubar. Ob Hargreaves allerdings noch einmal zu alter Stärke zurückfindet, ist zu bezweifeln – genau wie bei Hitzlsperger.