Nach fünfeinhalb Jahren endete am heutigen Dienstag die Amtszeit von Mauricio Pochettino bei Tottenham Hotspur. Der Champions League-Finalist aus der vergangenen Spielzeit zieht damit die Konsequenzen aus der bislang so enttäuschend verlaufenen Spielzeit.

Wir nehmen diese Maßnahme nur ungern vor. Es ist keine Entscheidung, die dem Vorstand leichtgefallen ist“, betont Vereinsboss Daniel Levy. Pochettino ist damit ab sofort frei für andere Aufgaben. Ob sich nun der FC Bayern intensiver dieser Personalie widmet, wird sich zeigen.