Am vergangenen Champions League-Spieltag waren auch die Scouts von Real Madrid auf Reisen. Weit hatten sie es nicht, wollten sie doch in erster Linie die Partie zwischen dem FC Valencia und Ajax Amsterdam ansehen. Im Fokus der Königlichen standen mit Donny van de Beek, Hakim Ziyech und David Neres drei Akteure von Ajax, die den spanischen Vertreter dann auch mit 3:0 besiegten.

Wie die Zeitung ‚Sport‘ nun vermeldet, fanden am Rande der Begegnung sogar schon Gespräche zwischen Real und Ajax statt. Dabei ging es offenbar um Ziyech und van de Beek, denn das Duo soll nach Wunsch der Real-Bosse schon im Januar im Estadio Santiago Bernabéu anheuern. Erste Interessen wurden in Valencia ausgetauscht.

Eriksen ein Schnäppchen

Deutlich weiter sind die Gespräche hinsichtlich der Personalie Christian Eriksen. Schon im Sommer stand der Däne im Fokus der Madrilenen, ein konkretes Angebot ging dann aber nicht ein. Zum Saisonende nun endet Eriksens Vertrag bei Tottenham Hotspur, ein Verkauf im Winter ist denkbar.

Allerdings ist Real nicht der einzige Klub, der seine Fühler nach dem Spielmacher ausstreckt. Unter anderem auch der FC Bayern soll Eriksen auf dem Zettel haben. In München wird der Nationalspieler als Nachfolger von Thomas Müller gehandelt. Der Weltmeister von 2014 ist nur noch Ersatz und macht sich erste Gedanken über einen Abschied vom Rekordmeister. Mitte Oktober wirft der Wintertransfermarkt seine ersten Schatten voraus.