Juventus Turin und Cheftrainer Massimiliano Allegri gehen nach Ablauf der Saison getrennte Wege. Das teilt der italienische Rekordmeister am heutigen Freitag offiziell mit. Am morgigen Samstag wollen Allegri und Juve-Präsident Andrea Agnelli auf einer Pressekonferenz Stellung nehmen.

Allegri ist seit 2014 bei der Alten Dame im Amt und holte in allen fünf Spielzeiten den Ligatitel, viermal heimsten die Bianconeri unter seiner Leitung den Pokal ein. In den Champions League-Endspielen 2015 und 2017 zog Juve den Kürzeren.

Gerüchten aus Italien zufolge könnte Allegri zur kommenden Saison bei Inter Mailand anheuern, angeblich ist der 51-Jährige auch ein Thema bei Paris St. Germain. Die Nachfolge von Allegri könnte derweil Antonio Conte antreten, der seit seinem Aus beim FC Chelsea im vergangenen Juli vereinslos ist.