City: Der Zeitplan für die de Bruyne-Verlängerung

Bei Manchester City ist Kevin de Bruyne in die Riege der absoluten Superstars aufgestiegen. Obwohl sein Vertrag erst 2023 ausläuft, will City keine Zeit verlieren und das Arbeitspapier weiter ausdehnen.

Kevin De Bruyne ist seit Jahren Leistungsträger bei Manchester City
Kevin De Bruyne ist seit Jahren Leistungsträger bei Manchester City ©Maxppp

„Ich kann sagen, dass ich bisher kein einziges Mal mit dem Klub gesprochen habe. Ich weiß nicht, warum die Leute sagen, dass ich bereits etwas zugestimmt hätte“, dementierte Kevin de Bruyne vor wenigen Tagen eine Einigung über ein neues Arbeitspapier und lieferte seinem Arbeitgeber die passende Steilvorlage: „Ich habe immer gesagt, dass ich im Klub wirklich glücklich bin und mich wohlfühle. Wenn die Verantwortlichen mit mir sprechen wollen, bin ich offen dafür und wir werden sehen, was passiert.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Manchester City hat zugehört und verstanden. Wie der italienische Transferinsider Fabrizio Romano berichtet, haben die Skyblues einen Zeitplan für die Vertragsverlängerung mit dem Superstar festgelegt. Demnach werden im kommenden Monat die Verhandlungen beginnen. Dabei will sich der englische Vizemeister nicht lange mit Sondierungsgesprächen aufhalten, sondern möglichst schnell eine Einigung erzielen.

2015 war de Bruyne für 76 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg gekommen. Seitdem ist der 29-jährige Belgier unumstrittener Leistungsträger und sammelte in 227 Pflichtspielen überragende 148 Torbeteiligungen. Vor rund zwei Wochen wurde der 76-fache Nationalspieler zum besten Mittelfeldspieler der zurückliegenden Champions League-Saison gewählt.

Weitere Infos

Kommentare