Davies-Poker: Bayern überbietet Real

von Lukas Hörster - Quelle: Marca
1 min.
Alphonso Davies im Trikot des FC Bayern @Maxppp

Alphonso Davies gilt als Wunschspieler von Real Madrid. Der FC Bayern hat aber durchaus gewichtige Argumente für eine Verlängerung.

Im Poker um Alphonso Davies spielt der FC Bayern offenbar mit den Muskeln. Wie die ‚Marca‘ berichtet, liegt die aktuelle Offerte der Münchner für eine Vertragsverlängerung wirtschaftlich über dem möglichen Gehalt bei Real Madrid. Für einen Wechsel zu den Königlichen müsste Davies also auf Geld verzichten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Rede ist von zehn Millionen Euro pro Jahr, die Davies bei den Bayern bekommen könnte. Pikant: Mit der vorherigen Sportlichen Führung soll er sich noch auf zwölf Millionen per annum geeinigt haben. Nachdem Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn im Mai entlassen wurden, ließ die Davies-Seite die schon ausverhandelte Verlängerung über 2025 hinaus doch noch platzen.

Lese-Tipp „Schlimmere Verletzung“: Saison-Aus für Coman?

Real trat anschließend auf den Plan, und hofft, Davies im kommenden Sommer verpflichten zu können. Die Bayern sind ohne Verlängerung unter Verkaufsdruck, will man einen dann 24-jährigen Topspieler schließlich nicht ein Jahr später ablösefrei verlieren. Aktuell scheint die Situation etwas festgefahren. Auch, da Davies zuletzt unter Formschwäche litt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter