Säbelrasseln bei Real | Kostet Lyon Sarri den Job?

Heute – wie könnte es anders sein – steht die Presseschau ganz im Zeichen des Champions League-Restarts. Spanien erwartet mit Spannung den Showdown Real Madrid gegen Manchester City. In Italien spekulieren sie über ein Aus von Juve-Trainer Maurizio Sarri und der FC Barcelona ist um Optimismus bemüht.

Die FT-Presseschau vom 7. August
Die FT-Presseschau vom 7. August ©Maxppp

Real bereit zum Entern

Unter der Anzeige geht's weiter

Real Madrid hat durch die 1:2-Hypothek im Rückspiel gegen Manchester City ein ganz dickes Brett zu bohren. Doch die spanische Presse ist hoffnungsvoll und stimmt fleißig auf den Kracher im Etihad ein. „Alle an Bord“, weist etwa die ‚as‘ auf die Bestbesetzung der Königlichen hin. Passenderweise zeigt das Cover der Zeitung, wie ein Schiff mit Real-Wappen und enterbereiter Mannschaft kurz vor dem Zusammenstoß mit der City-Fregatte steht. Karim Benzema steht die Piratenrolle jedenfalls hervorragend.

Sarris Job in Gefahr

Schiffbruch könnte auch Juventus Turin gegen Olympique Lyon erleiden. Das Hinspiel im Rhonetal verpatzten die Bianconeri mit 0:1, was nun, einige Monate später, Maurizio Sarri den Job kosten könnte. „Verlieren verboten“, titelt etwa die ‚Tuttosport‘. „Sarri hat eine Nacht, um sich selbst zu retten“, unterstreicht der ‚Quotidiano Sportivo‘ die missliche Lage des Juve-Trainers. Zwar gewann die Alte Dame die Meisterschaft, das allerdings am Ende alles andere als souverän. Die Coppa Italia ging überdies an die SSC Neapel.

„Natürlich können wir gewinnen“

Stichwort Neapel: Gegner des Maradona-Klubs ist am morgigen Abend der FC Barcelona, dessen Ausgangslage mit einem 1:1 okay, wenn auch nicht berauschend ist. Barças Profis bemühen sich, Stärke zu demonstrieren. „Ich möchte die Champions League gewinnen“, gibt sich Arturo Vidal gegenüber der ‚Mundo Deportivo‘ gewohnt kämpferisch, während Mittelfeld-Kollege Frenkie de Jong betont: „In Bestbesetzung sind wir eines der besten Teams der Welt. Natürlich können wir gewinnen.“ So lasset die Spiele beginnen.

Weitere Infos

Kommentare