Blitz-Transfer: Schalke will neuen Keeper

Schalke 04 will offenbar ganz kurzfristig noch auf der Torwart-Position nachlegen. Grund ist die Corona-Erkrankung der Nummer eins Ralf Fährmann.

Ralf Fährmann ist ein Schalker Urgestein
Ralf Fährmann ist ein Schalker Urgestein ©Maxppp

Im Tor des FC Schalke 04 soll sich in den kommenden Tagen noch etwas tun. Nach ‚Sky‘-Informationen werden die Königsblauen nach der Corona-Erkrankung von Ralf Fährmann (32) noch einen weiteren Keeper verpflichten. Im Idealfall kann der neue Mann schon beim Saisonauftakt gegen den Hamburger SV am kommenden Freitag mitmischen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gerade erst hatte Schalke seine Nummer zwei Markus Schubert (23) an Vitesse Arnheim abgegeben. Da nun Fährmann einige Tage lang nicht einsetzbar ist, herrscht plötzlich Notstand bei den Knappen. Nach aktueller Lage müsste Routinier Michael Langer (36) gegen den HSV im Tor aushelfen.

Unklar ist, welches Torwart-Kaliber Schalke so kurzfristig verpflichten kann respektive will. Kann der neue Mann Druck auf Fährmann ausüben? Oder fügt er sich in der Hierarchie klar hinter dem ehemaligen Kapitän ein?

UPDATE (16:13 Uhr): Inzwischen hat Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder die geplante Verpflichtung für die Torwartposition bestätigt. „Aufgrund des Ausfalls von Ralf Fährmann kann es sein, dass wir auf dieser Position nun sehr kurzfristig reagieren werden – noch vor dem Spiel gegen den Hamburger SV. [...] Nun geht es aufgrund der aktuellen Ereignisse vor allem um Qualität. Da sollte das Alter bei der Auswahl eines geeigneten Kandidaten nicht im Vordergrund stehen.“

Weitere Infos

Kommentare