Auch Bayern ohne Chance: Moriba mit Leipzig einig

Ilaix Moriba ist auf dem Markt und zieht naturgemäß das Interesse großer Klubs auf sich. Auch der FC Bayern soll vorstellig geworden sein, doch selbst die Münchner werden gegen RB Leipzig wohl den Kürzeren ziehen.

Ilaix Moriba (r.) mit Innenverteidiger Samuel Umtiti
Ilaix Moriba (r.) mit Innenverteidiger Samuel Umtiti ©Maxppp

Fragen kostet nichts, dachten sich wohl die Verantwortlichen des FC Bayern, als sie den Hörer wegen Ilaix Moriba in die Hand nahmen. Laut der katalanischen ‚Sport‘ erkundigten sich die Münchner nach der Situation des Mittelfeldspielers, der beim FC Barcelona zum Verkauf steht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch das Moriba-Lager machte Hasan Salihamdzic und Co. keine falschen Hoffnungen. Für den 18-Jährigen kommen der Fachzeitung zufolge weder Bayern noch englische Klubs wie Tottenham Hotspur oder der FC Chelsea infrage. Die Wahl sei längst auf RB Leipzig gefallen. Mit den Sachsen ist sich Moriba der ‚Sport‘ zufolge inzwischen einig.

RB soll bereits eine konkrete Offerte in Höhe von acht Millionen Euro für den Youngster eingereicht haben. Barça ist das noch deutlich zu wenig. Die Ansage der Blaugrana: Entweder zahlt ein Klub 15 Millionen Euro oder Moriba schmort bis zum Vertragsende im Nachwuchs ohne Aussicht auf Profispiele. Eine Lösung, mit der keinem geholfen wäre.

Weitere Infos

Kommentare