BVB: Gerücht um Rabiot

Adrien Rabiot kommt Stand jetzt im kommenden Sommer auf den Markt. Borussia Dortmund ist offenbar hellhörig geworden.

Adrien Rabiot (r.) in Aktion für Juventus Turin
Adrien Rabiot (r.) in Aktion für Juventus Turin ©Maxppp

Borussia Dortmund wird mit Adrien Rabiot in Verbindung gebracht. Wie der italienische Journalist Rudy Galetti berichtet, verfolgt der BVB ebenso wie die AS Monaco und Klubs aus der Premier League die Situation um den 22-fachen französischen Nationalspieler, der noch bis 2023 an Juventus Turin gebunden ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 26-jährige Rabiot ist im zentralen Mittelfeld beheimatet. Dort hat der BVB mit Axel Witsel einen Leistungsträger, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Interessanterweise ist ausgerechnet Juve am 32-jährigen Belgier interessiert. Darüber hinaus träumt man beim italienischen Rekordmeister von einer Rückkehr von Paul Pogba.

FT-Meinung

inkling

Die Verpflichtung eines Qualitätsspielers im besten Alter wie Rabiot als Witsel-Ersatz wäre ein echtes Statement des BVB. Durch den wahrscheinlichen Verkauf von Erling Haaland im kommenden Sommer könnten die Kassen zudem gut gefüllt sein. Aber: Ob Rabiot ein Wechsel in die Bundesliga reizt, ist unklar. Zudem würde er im Dortmunder Gehaltsgefüge wohl gleich weit oben einsteigen. Konkret ist die Meldung ohnehin nicht.

Weitere Infos

Kommentare