Musiala spricht über Bayern-Wechsel

Jamal Musiala bejubelt sein Tor gegen Schalke
Jamal Musiala bejubelt sein Tor gegen Schalke ©Maxppp

Vor der Saison 2019/20 vom FC Chelsea in die Bayern-Jugend gewechselt, erlebte Jamal Musiala einen kometenhaften Aufstieg beim Rekordmeister. Mit ‚Spox.com' und ‚Goal.com‘ hat der 18-Jährige über seine Beweggründe für den Wechsel gesprochen. „Ich hatte damals einige Angebote, aber mich für Bayern zu entscheiden, hat sich einfach richtig angefühlt. Und mal ehrlich: Wenn ein Klub wie der FC Bayern dich will, kannst du nicht nein sagen“, reflektiert der Offensivspieler.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein weiterer Grund war, dass Musialas Eltern aufgrund des sich anbahnenden Brexits die Entscheidung trafen, England den Rücken zukehren. Es ging zum FC Bayern, dem Lieblingsverein der Familie. Eine Entscheidung, die sich voll ausgezahlt hat. Der Techniker überzeugte bei der U17 sofort, sodass er bald in die U19 hochgezogen wurde. Es folgte schnell der nächste Schritt in die dritte Liga zur U23. Zehn Einsätze später entschied sich Hansi Flick schließlich, den hochveranlagten Teenager in die erste Mannschaft hochzuziehen.

Weitere Infos

Kommentare