Glasner: Der Stand bei Weghorst

Oliver Glasner ist seit Juni 2019 Trainer beim VfL Wolfsburg
Oliver Glasner ist seit Juni 2019 Trainer beim VfL Wolfsburg ©Maxppp

Trainer Oliver Glasner ist zuversichtlich, dass Torjäger Wout Weghorst den VfL Wolfsburg vorerst nicht verlassen wird. „Wir haben eine gute, offene Beziehung miteinander. Falls er sich wirklich sehr ernsthaft mit anderen Klubs beschäftigen würde, würde ich das, denke ich, vor den Medien erfahren. […] Ich war vorher ruhig und bin auch nach wie vor ruhig“, sagte der 46-jährige Österreicher auf der Pressekonferenz vor dem Spiel der Wölfe gegen den FSV Mainz 05 am morgigen Dienstagabend.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der niederländische Angreifer, der in der laufenden Bundesliga-Saison bereits elfmal traf, hatte sich erst nach dem Spiel gegen RB Leipzig am vergangenen Samstag (2:2) öffentlich zu Wolfsburg bekannt. Die Möglichkeit eines Weghorst-Abgangs will Glasner dennoch nicht gänzlich von der Hand weisen: „Falls irgendetwas Außergewöhnliches für ihn und für den VfL daherkommt, kannst du nie etwas ausschließen im Fußball.“ Im Sommer war Weghorst unter anderem bei Tottenham Hotspur gehandelt worden. Auch ein Winterwechsel zum Premier League-Klub stand bis zuletzt noch im Raum.

Weitere Infos

Kommentare