BVB-Torhüter Meyer: „Auch mit anderen Vereinen Gespräche“

Alexander Meyer schärft die Sinne
Alexander Meyer schärft die Sinne ©Maxppp

Für Alexander Meyer war schnell klar, welcher sein nächster Klub sein soll. Im Interview mit der ‚WAZ‘ erklärt der 31-Jährige: „Es gab auch noch mit anderen Vereinen Gespräche, aber als Borussia Dortmund kam, brauchte ich eigentlich gar nicht lange zu überlegen.“ Beim BVB gebe es die Chance auf Champions League-Spiele und man könne sich bei so einem Klub „noch richtig weiterentwickeln“ als Torhüter, so Meyer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Neuzugang gibt sich erfolgshungrig: „Ich will bestätigen, was ich erreicht habe. Und ich will Titel gewinnen – gerade, wenn ich für eine Mannschaft wie Dortmund spiele.“ In der laufenden Saison stand Meyer bereits in vier Pflichtspielen im Kasten. Weitere werden folgen, da Stammkeeper Gregor Kobel (24) nach wie vor verletzt fehlt.

Weitere Infos

Kommentare