BVB: Drei Kandidaten für die Haaland-Nachfolge

von Matthias Rudolph - Quelle: Sport Bild
2 min.
BVB: Drei Kandidaten für die Haaland-Nachfolge @Maxppp

Die Hoffnung auf ein weiteres Jahr mit Erling Haaland ist in Dortmund mittlerweile minimal. Stattdessen wird die Suche nach einem geeigneten Ersatz intensiviert.

Wer ersetzt Erling Haaland bei Borussia Dortmund? Diese Frage stellen sich nicht nur die Anhänger der Schwarz-Gelben. Auch die BVB-Verantwortlichen um den künftigen Sportdirektor Sebastian Kehl halten die Augen nach potenziellen Kandidaten offen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, stehen Adam Hlozek (19), Sasa Kalajdzic (24) und Sébastian Haller (27) auf der Liste. Für Erstgenannten spricht das Entwicklungspotenzial. Dem Youngster von Sparta Prag gelangen in dieser Saison bereits neun Tore und 13 Assists. Hlozek will den nächsten Karriereschritt gehen und würde gut in die Dortmunder Strategie mit verheißungsvollen Talenten passen.

Lese-Tipp Dortmund entlässt Preußer

Kalajdzic dagegen hat seine Qualitäten in der Bundesliga beim VfB Stuttgart schon unter Beweis gestellt. Ist der Österreicher gesund, könnte er dem BVB sofort weiterhelfen. Klar ist aber: Der BVB müsste dann die Flügel mit guten Flankengebern besetzen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schick zu teuer

Haller wiederum wäre am ehesten ein ähnlicher Spielertyp wie Haaland. Der wuchtige Angreifer von Ajax Amsterdam hat in dieser Spielzeit schon 33 Tore und neun Assists auf dem Konto, was seine Topform untermauert. Entsprechend wäre der Ex-Frankfurter aber auch die teuerste der genannten Lösungen. Die ‚Sport Bild‘ geht von mindestens 30 Millionen Euro Ablöse aus.

Noch teurer wäre Patrik Schick (26), für den Bayer Leverkusen 70 Millionen Euro aufrufen soll. Deutlich zu viel für die Borussia.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter