Zidanesque – Darwin sieht Rot | Barças unerfüllter Silva-Traum

Bei seiner Premiere an der Anfield Road verliert Liverpools Star-Neuzugang Darwin Núñez die Nerven. Barcelonas Traum von Bernardo Silva soll weiter Realität werden, während in Madrid Stürmer Álvaro Morata seinen Kritikern eine torreiche Botschaft sendet. Der tägliche FT-Blick auf die internationalen Schlagzeilen des Sports.

Presseschau vom 16. August
Presseschau vom 16. August ©Maxppp

Darwin sieht Rot

Sein Heimdebüt an der Anfield Road hat sich Darwin Núñez sicherlich anders vorgestellt. Nach seinem glanzvollen Auftritt im vergangenen Spiel gegen den FC Fulham (2:2) zeigte sich der heißblütige Uruguayer im gestrigen Duell mit Crystal Palace (1:1) von seiner ungestümen Seite. Der ‚Guardian‘ fasst die dramatischen Szenen der Partie passend zusammen: „Díaz rettet 10-Mann-Liverpool nach Zaha-Treffer und Núñez-Kopfstoß“, so die Schlagzeile auf den Innenseiten der britischen Tageszeitung. Das sehenswerte Tor von Luis Díaz konnte zumindest eine Pleite für die Reds verhindern, die mit Rot geahndete Aktion von Núñez überschattete jedoch das Spielgeschehen. Der ‚Daily Mirror‘ bedient sich eines Wortspiels mit dem Namen des 75-Millionen-Euro-Mannes und titelt „Madnez – Darwin sieht Rot für einen irren Kopfstoß“. Auch der ‚Daily Telegraph‘ berichtet heute über den zidanesquen Vorfall. „Núñez brennt die Sicherung durch“, ist im Sportteil fettgedruckt zu lesen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Barças Hoffnung bei Silva

Bernardo Silva und der FC Barcelona ziehen einander an. Der Spieler träumt schon seit seiner Kindheit von Auftritten in den Farben der Blaugrana – Barça wiederum will dem Portugiesen seinen Wunsch erfüllen. Das Problem: Die Katalanen vollbringen zwar trotz eines massiven Schuldenbergs finanzielle Kunststücke, um Größen wie Robert Lewandowski zu verpflichten. Die 100 Millionen Euro, die Manchester City für Silva verlangt, stellen jedoch vorerst eine unüberwindbare Hürde dar. „Die Katalanen sind zuversichtlich, ihre Forderungen mit dem Willen des Spielers zu senken“, titelt die katalanische ‚Sport‘ am heutigen Dienstag. Barças Vorstellungen kreisen rund um 60 Millionen Euro plus Boni, dabei spielt aber City aktuell nicht mit. Auch für die ‚Mundo Deportivo‘ erscheint das kostspielige Vorhaben der Katalanen „sehr schwierig“. Ein Hoffnungsschimmer: Silva wird von Trainer Pep Guardiola die Freigabe erhalten, sollte ein passendes Angebot für ihn eintrudeln, berichtet die Fachzeitschrift weiter.

Morata lässt Kritiker verstummen

In der spanischen Hauptstadt war der Saisonstart von Atlético Madrid ein voller Erfolg. Beim überzeugenden 3:0-Sieg gegen den FC Getafe überragten vor allem Álvaro Morata und João Félix. „Morata und Felix zum Träumen“, lautet die heutige Schlagzeile auf dem Cover der ‚Marca‘. Der oft vor dem Tor unglücklich erscheinende Morata „zeigt sich nun von seiner besten Seite“, netzte doppelt ein. Auch die ‚as‘ setzt den spanischen Torjäger heute in den Fokus. „Tore, die die kritischen Stimmen zum Schweigen bringen“, lautet eine der Headlines des Madrider Fachblatts. Der Start in die Meisterschaft ist Morata und Atléti somit geglückt – so soll es aus Sicht der Colchoneros weitergehen.

Weitere Infos

Kommentare