Wer ist Bayer-Neuzugang Timothy Fosu-Mensah?

Hinten rechts drückt der Schuh bei Bayer Leverkusen. Die Werkself wird sich mit Timothy Fosu-Mensah behelfen, den es aus Manchester ins Rheinland zieht. FT stellt den Abwehrmann vor.

Timothy Fosu-Mensah spielte bei United zuletzt nur eine Nebenrolle
Timothy Fosu-Mensah spielte bei United zuletzt nur eine Nebenrolle ©Maxppp

„Keine verrückten Sachen“ wolle man auf dem Winter-Transfermarkt machen, kündigte Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler vor einigen Tagen an, immerhin befinde man sich in „wirtschaftlich schwierigen Zeiten“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine verrückte Sache ist der bevorstehende Transfer von Timothy Fosu-Mensah in der Tat nicht. Schlappe 1,7 Millionen Euro Ablöse kostet der niederländische Rechtsverteidiger, der aus Manchester Uniteds Old Trafford in die Bay-Arena wechselt. Die wenigen Monate Restvertrag und möglicherweise Zugeständnisse der Werkself haben den Preis auf ein überschaubares Niveau gedrückt.

Aufschwung & Verletzungen

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Fosu-Mensah bis zuletzt nie zur Stamm-Belegschaft der Red Devils gehörte. 2014 hatte ihn United aus der berühmten Jugendakademie von Ajax Amsterdam nach Manchester gelotst. Nach geschafftem Sprung in den Profi-Kader folgten 2017 eine durchaus erfolgreiche Leihe zu Crystal Palace (24 Einsätze) und Nominierungen für die Elftal (drei Einsätze).

Einen schweren Dämpfer musste Fosuh-Mensah im April 2019 hinnehmen, als er sich während seines Gastspiels beim FC Fulham einer Kreuzband-Operation unterziehen musste. Die komplette Saison 2019/20 fiel für den heute 23-Jährigen ins Wasser, während sich 55-Millionen-Konkurrent Aaron Wan-Bissaka festspielte und nicht mehr zu verdrängen war.

Sofort gebraucht

So wechselt Fosu-Mensah mit nur 108 Pflichtspiel-Minuten – verteilt auf drei Saison-Einsätze – im Gepäck nach Leverkusen. Deutlich mehr winken ihm beim aktuellen Bundesliga-Dritten, dessen komplettes Rechtsverteidiger-Kontingent (Arias, Bender, Weiser) verletzt ausfällt beziehungsweise in Benders Fall vor dem Karriereende steht.

Nun bleibt aus Bayer-Sicht zu hoffen, dass der neue Mann aus Manchester, der in den kommenden Tagen vorgestellt werden dürfte, keinen allzu großen Anlauf benötigt und die fehlende Spielpraxis schnell aufholen kann. Tempo, Physis und Zweikampfstärke bringt 1,90-Mann Fosu-Mensah in jedem Fall mit, um sich in der Bundesliga zu behaupten.

Weitere Infos

Kommentare