Rüdiger profitiert von DFB-Entscheidung – Ausweg Barça?

Antonio Rüdiger hat seinen Stammplatz beim FC Chelsea eingebüßt. Auch der EM zuliebe muss sich der Abwehrmann mit einem Winterwechsel beschäftigen.

Antonio Rüdiger (l.) mit Chelsea-Keeper Edouard Mendy
Antonio Rüdiger (l.) mit Chelsea-Keeper Edouard Mendy ©Maxppp

Die gestrige Mitteilung des DFB, in der Joachim Löw das Vertrauen ausgesprochen wurde, dürfte Antonio Rüdiger gefallen haben. Schließlich hat der 27-jährige Innenverteidiger beim Bundestrainer einen Stein im Brett – obwohl er beim FC Chelsea nur Ersatzmann ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Vergleich zum Saisonstart, als Rüdiger sechsmal in Folge nicht zum Spieltagskader zählte, hat sich seine Situation zwar gebessert. Dass er nun in der Regel auf der Bank statt zu Hause auf dem Sofa sitzt, beschert dem gebürtigen Berliner aber auch nicht wesentlich mehr Spielpraxis.

Gute Aufritte

Immerhin dreimal setzte Frank Lampard seinen Verteidiger mittlerweile ein, vorausgegangen war eine Aussprache mit dem Coach. Chelsea kassierte mit Rüdiger weder gegen FK Krasnodar (4:0) noch gegen Stade Rennes (3:0) und Newcastle United (2:0) ein Gegentor. Rüdiger überzeugte wie zuletzt auch im DFB-Team. Beim 0:6 gegen Spanien war er einer der Gewinner, weil er gesperrt fehlte.

Doch für die Chelsea-Startelf reicht es trotzdem nicht dauerhaft, Kurt Zouma (26) und Thiago Silva (36) haben die Nase vorn. Ein Winterwechsel bleibt also Thema. Schon im Sommer hatte sich Rüdiger umgeschaut, letztlich kam aber kein kurzfristiger Wechsel zustande. Damals wie heute ein potenzieller Abnehmer: Der FC Barcelona.

Barça sucht Innenverteidiger

Der ‚kicker‘ hatte Ende September berichtet, dass die Katalanen Rüdiger verpflichten wollen. Vor zwei Wochen griff die ‚Sport‘ das Thema wieder auf und brachte einen Wintertransfer ins Spiel. Und nun nennt auch die ‚Mundo Deportivo‘ Rüdiger als Kandidaten bei den Blaugrana.

Bei Barça herrscht ein Engpass im Abwehrzentrum. Wunschspieler Eric García (19, Manchester City) ist erst im Sommer ablösefrei. Bei Rüdiger könnte Barcelona eine Leihe anstreben. Viel mehr ist auch nicht drin, schließlich geht der Klub finanziell auf dem Zahnfleisch. Eventuell müsste Rüdiger sogar auf Gehalt verzichten – für mehr Spielpraxis und ein EM-Ticket.

Weitere Infos

Kommentare