Crystal Palace: Mateta darf spielen

Jean-Philippe Mateta bejubelt eines seiner Tore
Jean-Philippe Mateta bejubelt eines seiner Tore ©Maxppp

Jean-Philippe Mateta wird am Samstag gegen die Wolverhampton Wanderers voraussichtlich sein Debüt in der Premier League feiern. Crystal Palace-Cheftrainer Roy Hodgson gab im Anschluss an die gestrige 2:3-Niederlage gegen West Ham bekannt, dass der Neuzugang vom FSV Mainz 05 die Spielgenehmigung erhalten hat. Bis dato verhinderten die durch den Brexit angepassten Visa-Voraussetzungen die Freigabe des Franzosen.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Er hat jetzt sein Visum, das war ein kleines Problem, das wir klären mussten, aber jetzt hat er es und wird am Donnerstag und Freitag mit uns trainieren“, wird Hodgson auf der Homepage der Eagles zitiert, „er wird auf jeden Fall im Kader für Samstag sein und ich muss eine Entscheidung treffen, ob er das Spiel beginnt oder nicht.“ Mateta ist bis zum Sommer 2022 von Mainz an die Londoner verliehen, dazu besitzt der Tabellen-13. eine Kaufoption für den 23-Jährigen in Höhe von bis zu 17 Millionen Euro.

Weitere Infos

Kommentare