Schalkes Trainersuche: Neue Kandidaten & ein Favorit

Beim FC Schalke 04 ist die Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen David Wagner in vollem Gang. Optionen gibt es viele, ein Kandidat scheint aber der klare Favorit zu sein.

David Wagner ist nicht länger Trainer von Schalke 04
David Wagner ist nicht länger Trainer von Schalke 04 ©Maxppp

Die 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen brachte bei Schalke 04 das Fass zum Überlaufen und David Wagner um seinen Job als Cheftrainer. Nach der Entlassung des 48-jährigen Übungsleiters und seiner Assistenten läuft bei Königsblau die Suche nach einem Nachfolger auf Hochtouren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schneider wirbt um Geduld

Der neue Coach muss Schalke aus einer das Kalenderjahr umspannenden Negativserie zurück in die Erfolgsspur hieven – ohne Vorbereitung und mit einem Kader, der nach Wagners Wünschen zusammengestellt wurde. Eine Mammutaufgabe, wie auch Jochen Schneider weiß.

Dementsprechend wirbt der Sportchef in der Bild um Geduld: „Es geht nicht um den großen Namen. Es geht darum, welchen Trainer-Typen diese Mannschaft braucht. Darauf scannen wir die Kandidaten. Bei der Entscheidung steht Qualität vor Geschwindigkeit.“

Viele Kandidaten

An Alternativen auf dem Trainermarkt mangelt es Schalke derzeit nicht, wie die illustre Liste an Namen zeigt, die mit S04 in Verbindung gebracht werden. Schon vor Wagners Entlassung brachte ‚Sport1‘ Marc Wilmots (zuletzt Nationaltrainer des Iran), Sandro Schwarz (zuletzt Mainz 05), Dimitrios Grammozis (zuletzt Darmstadt 98) und Alexander Zorniger (zuletzt Bröndby IF) ins Spiel.

Der ‚kicker‘ nennt zudem André Breitenreiter als Kandidaten, der die Königsblauen bereits in der Saison 2015/16 betreute. Laut ‚Bild‘ beschäftigt sich Schalke auch mit Valérien Ismaël, der zuletzt beim LASK unter Vertrag stand und auf den Schneider „große Stücke“ halten soll.

Prominentester Name auf der Kandidatenliste ist Ralf Rangnick. Der 62-Jährige, der schon zweimal auf Schalke trainierte, erklärte bei ‚Sky‘: „Wenn ich jetzt sagen würde, dass mich Schalke überhaupt nicht interessiert, würde ich lügen.“ Ein drittes Engagement könne er sich aber „derzeit schwer vorstellen.“ Kein Wunder, fehlen Schalke doch die finanziellen Ressourcen um einen Reformer wie Rangnick zufriedenzustellen.

Baum als Favorit

Folglich ist der Favorit auf den Trainerstuhl in Gelsenkirchen ein anderer. Nach übereinstimmenden Berichten ist Manuel Baum derzeit der wahrscheinlichste Kandidat. Laut ‚Bild‘ war der 41-jährige Ex-Augsburger am Samstag bereits auf Schalke, um sich das Spiel der U23 anzuschauen.

Sollte Schalke, das im Rahmen der Wagner-Entlassung verkündete, „in den nächsten Tagen“ die Nachfolge des 48-Jährigen regeln zu wollen, sich nicht bis Mittwoch auf einen neuen Trainer einigen, wird laut ‚kicker‘ eine Interimslösung das Team im Spiel gegen Leipzig am Samstag (18:30 Uhr) anleiten. Mike Büskens ist eine mögliche Lösung.

Weitere Infos

Kommentare