Bundesligisten lauern: HSV lockt Alidou mit Klausel

Der Hamburger SV hat in den Verhandlungen mit Faride Alidou namhafte Konkurrenz aus der ersten Liga. Eine Klausel soll das Eigengewächs von einer Verlängerung überzeugen.

Faride Alidou bejubelt ein Tor für den HSV
Faride Alidou bejubelt ein Tor für den HSV ©Maxppp

Faride Alidou schraubt weiter an seinem Marktwert, leitete am Sonntag mit einem sehenswerten Treffer den 3:0-Sieg gegen den FC Ingolstadt ein. Die zuletzt schon als greifbar kolportierte Verlängerung seines auslaufenden Vertrags beim Hamburger SV scheint unsicherer als angenommen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die ‚Bild‘ berichtet, dass sich Alidous Berater mit mehreren Erstligisten „konkret im Austausch“ befindet. ‚Sky‘ nennt neben Hertha BSC den FSV Mainz 05, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach als Interessenten. Ein ablösefreier Alidou-Transfer im Sommer sei alles andere als unwahrscheinlich.

Laut ‚Bild‘ will der HSV dem 20-jährigen Außenstürmer einen Kompromiss anbieten, um ihn doch von einem Verbleib in Hamburg zu überzeugen. In den neuen Vertrag soll eine Ausstiegsklausel eingebunden werden für den Fall, dass der Tabellenfünfte den Aufstieg verpasst. Alidou behielte so definitiv die Aussicht auf Bundesliga-Fußball ab der neuen Saison.

Weitere Infos

Kommentare