Bericht: Ter Stegen sagte Bayern, Chelsea & Juve ab

Marc-André ter Stegen wird in Kürze seinen Vertrag beim FC Barcelona verlängern. An seinem Verbleib in Katalonien gab und gibt es wenig Zweifel, doch hätte der Keeper zwischen attraktiven Adressen wählen können.

Ter Stegen kam aus Gladbach nach Barcelona
Ter Stegen kam aus Gladbach nach Barcelona ©Maxppp

Josep Maria Bartomeu könnte in Kürze seinen Posten an der Spitze des FC Barcelona räumen müssen. In der vergangenen Woche wurden die notwendigen Unterschriften für ein Misstrauensvotum eingereicht. In den kommenden zwei Wochen kommt es nun zu einem Referendum, dass über Bartomeus Schicksal entscheidet. Der Barça-Präsident will sich bis dahin mit der Vertragsverlängerung von Marc-André ter Stegen verabschieden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die spanische ‚Sport‘ berichtet, planen die Blaugrana für die kommende Woche die Bekanntgabe der Vertragsverlängerung mit ihrem Stammkeeper. Hinter beiden Parteien liegen monatelange harte Verhandlungen, der gebürtige Mönchengladbacher soll den höchstdotierten Torwart-Vertrag überhaupt gefordert haben. Mittlerweile wurde sich auf ein Arbeitspapier bis 2025 verständigt, auf dem nur noch die Unterschriften fehlen.

Ter Stegen will in Barcelona bleiben

In Spanien wird überaus positiv aufgefasst, dass der 28-Jährige in den Verhandlungen nie durch vermeintliche Transferangebote von anderen Klubs Druck aufgebaut hat. Ter Stegen hat demnach nie einen Hehl daraus gemacht, wie wohl er sich in Barcelona fühlt. Interesse gab es aber durchaus.

Laut der spanischen Sportzeitung beschäftigten sich neben dem FC Bayern auch der FC Chelsea sowie Juventus Turin mit dem 24-fachen Nationalspieler. Zu konkreten Gesprächen kam es allerdings nicht, ter Stegen soll allen Interessenten die kalte Schulter gezeigt haben.

FT-Meinung

Berichte, dass die Bayern ein Auge auf den designierten Neuer-Nachfolger im DFB-Tor geworfen haben sollen, kursieren in Spanien schon länger. Gut möglich, dass der Rekordmeister vielleicht für das kommende Jahr, ein Jahr vor ter Stegens Vertragsende in Barcelona, mal mit einer Rückholaktion geliebäugelt hat. Spätestens seit Neuers Vertragsverlängerung im Mai ist eine Verpflichtung aber wohl kein Thema mehr.

Weitere Infos

Kommentare