Wolfsburg: Die Gründe für van Bommels Aus

Mark van Bommel an der Seitenlinie
Mark van Bommel an der Seitenlinie ©Maxppp

Mark van Bommel scheiterte beim VfL Wolfsburg offenbar an seiner eigenen Herangehensweise. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, zeigte sich der Niederländer einerseits zu unflexibel in puncto Spielweise. Gerne hätten seine Chefs, Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer, Alternativen zum strikten Ballbesitzfußball gesehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zum anderen soll die Bosse gestört haben, dass van Bommel gegenüber seiner Mannschaft die Härte vermissen ließ. Den Ansprachen des ehemaligen Bayern-Profis fehlte, so ist dem Bericht zu entnehmen, die Schärfe. Allzu harsche Kritik an seinen Spieler habe er vermieden. Nach vier Pflichtspiel-Pleiten am Stück zogen Schmadtke und Co. die Reißleine und entließen van Bommel. Sein Nachfolger wird Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt.

Weitere Infos

Kommentare