Lukakus klare Botschaft: „Ich bleibe hier“

von Georg Kreul - Quelle: Gazzetta dello Sport
1 min.
Romelu Lukaku beim Aufwärmen vor Spielbeginn @Maxppp

Die Beziehung zwischen Romelu Lukaku und dem FC Chelsea wird wohl keine Liebesgeschichte mehr. Einmal mehr hat der Mittelstürmer seinen Wunsch zum Ausdruck gebracht, bei Inter Mailand bleiben zu wollen.

Für Romelu Lukaku sind die entscheidenden Wochen angebrochen. Denn der Belgier spielt nach wie vor um seine Zukunft bei Inter Mailand. Mit fünf Treffern in 19 Einsätzen konnte der Sturmtank, derzeit vom FC Chelsea ausgeliehen, nicht so viele Argumente für sich sammeln, wie erhofft. Der Angreifer hatte sich bestimmt vorgestellt, ansatzlos an seine erste Zeit von 2019 bis 2021 anknüpfen zu können.

Unter der Anzeige geht's weiter

Damals erzielte Lukaku bärenstarke 64 Tore in zwei Spielzeiten. Die waren den Blues 113 Millionen Euro wert. Doch die Rückkehr zur Stamford Bridge entpuppte sich bekannterweise als Enttäuschung anstatt als märchenhafte Rückkehr. Im Sommer folgte daraufhin die Leihe zurück nach Italien. Doch auch bei Inter zeichnet sich dasselbe Szenario ab.

Lese-Tipp Inter: Dumfries-Entscheidung rückt näher

Nun bleiben also noch rund zweieinhalb Monate Zeit, das Blatt zu wenden. Denn eine erneute Festverpflichtung ist angesichts Inters finanziell überschaubaren Möglichkeiten sehr unwahrscheinlich. Maximal könnte sich der Angreifer also für eine zweite Leihsaison empfehlen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Klare Ansage

Seine Absichten hat Lukaku wie bereits im Winter einmal mehr deutlich gemacht. „Ihr werdet sehen, dass ich am Ende bleiben werde“, sagte der Belgier einem Bericht der ‚Gazzetta dello Sport‘ zufolge in Richtung der Nerazzurri-Verantwortlichen. „Lukaku erhebt seine Stimme“, so der Titel der italienischen Sportzeitung und weiß: „Heute beginnt der entscheidende Monat der Saison.“ Und Lukaku will ihn nutzen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter