Bayerns Pavard plant Zukunft kurzfristig

Benjamin Pavard ist seit 2017 französischer Nationalspieler
Benjamin Pavard ist seit 2017 französischer Nationalspieler ©Maxppp

Benjamin Pavard hat auf der heutigen Pressekonferenz der französischen Nationalmannschaft über seine Zukunft beim FC Bayern München gesprochen. „Es stimmt, wenn man ankommt, spürt man, dass es ein großer Klub ist, es ist ein familiärer Klub und man fühlt sich wohl. Es überrascht mich nicht, dass Spieler ein paar Jahre bleiben“, sagte der Rechtsverteidiger.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob die familiäre und damit langlebige Beziehung zum Rekordmeister auch für ihn gelte, ließ der 25-Jährige offen: „Für mich? Ich weiß nicht, es geht immer schnell, ich kann nichts versprechen. Aber ich bin sehr glücklich, hier zu sein und ich bin glücklich, Trophäen zu gewinnen.“ 2019 war Pavard für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach München gewechselt. Für den Rekordmeister bestritt der Rechtsfuß seitdem 83 Pflichtspiele (fünf Treffer, neun Assists) und gewann sieben Titel. Sein Vertrag ist noch bis 2024 gültig.

Weitere Infos

Kommentare