88.000 Euro pro Minute: Was erlauben Bale?

Gareth Bale ist der Topverdiener bei Real Madrid. Auf dem Platz wird er dieser Rolle aber auch in dieser Saison nicht einmal in Ansätzen gerecht.

Gareth Bale im Trikot der geliebten Nationalmannschaft
Gareth Bale im Trikot der geliebten Nationalmannschaft ©Maxppp

Jeder erinnert sich noch an die Worte von Giovanni Trapattoni auf seiner legendären Pressekonferenz als Trainer des FC Bayern: „Strunz ist zwei Jahre hier, hat gespielt zehn Spiele, ist immer verletzt. Was erlauben Strunz?“ So oder so ähnlich könnte es wohl auch Carlo Ancelotti formulieren, wenn er über Gareth Bale spricht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Erst 193 Minuten kam der Linksfuß in dieser Saison für die Madrilenen zum Einsatz. Bei einem Jahresgehalt von 17 Millionen Euro netto errechnet die ‚as‘ Kosten von 88.000 Euro für jede Minute von Bale im Real-Dress. Die tatsächlichen Brutto-Kosten dürften sogar doppelt so hoch sein.

Fokus auf Wales?

Seit Ende August stand der Topverdiener im Kader der Königlichen für seinen Verein nicht mehr auf dem Rasen – verletzungsbedingt wohlgemerkt. Für die walisische Nationalmannschaft dagegen lief Bale in der WM-Qualifikation im September noch zweimal und sogar im November noch einmal auf.

Dass Bale sich aber Ende März wieder fitmeldet, wenn es für Wales in den Playoffs gegen Österreich um das Ticket für Katar geht, daran zweifelt niemand. Und so werden sich nicht wenige Real-Fans zum wiederholten Male fragen: Was erlauben Bale?

Weitere Infos

Kommentare