Ohne Champions League: Vier Leipziger wollen weg

von David Hamza - Quelle: Sport Bild
1 min.
Benjamin Sesko feiert seinen Treffer zusammen mit David Raum @Maxppp

RB Leipzig zittert um den Einzug in die Champions League. Bei Verpassen der Königsklasse werden einige Top-Spieler nicht zu halten zu sein.

Nur das bessere Torverhältnis hält RB Leipzig aktuell in den Top vier der Bundesliga, das punktgleiche Borussia Dortmund sitzt den Sachsen im Nacken. Misslingt Leipzig der Einzug in die Champions League, wird der ein oder andere RB-Star im Sommer seine Sachen packen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine ohnehin schwierige Verlängerung der Ausleihe von Xavi Simons (20/Paris St. Germain) ist dann ausgeschlossen, berichtet die ‚Sport Bild‘. Auch Dani Olmo (25) wäre bei Verpassen der Königsklasse wohl nicht mehr zu halten.

Lese-Tipp EM-Star Olmo weicht Zukunftsfrage aus

Der spanische Offensivmann werde in diesem Fall von seiner 60-Millionen-Ausstiegsklausel Gebrauch machen, um in die Premier League zu wechseln. Als Favorit auf den Olmo-Zuschlag wird Manchester City gehandelt. Stadtrivale United, Tottenham Hotspur und der FC Chelsea sind ebenfalls dran.

Unter der Anzeige geht's weiter

Rekordverkauf Openda?

Per Klausel könnte auch Benjamin Sesko (20) wechseln. Der Mittelstürmer kostet festgeschriebene 50 Millionen Euro. Seine Berater betrachten die Champions League „als immens wichtig für kommende Schritte“, berichtet die ‚Sport Bild‘.

Ebenso die Agenten von Loïs Openda (24), die für den Fall der Fälle bereits den Markt sondieren sollen. Die 80 Millionen hohe Ausstiegsklausel des Leipziger Top-Torschützen (25 Tore) ist allerdings erst ab dem nächsten Jahr gültig.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei einem Verkauf schon in diesem Sommer könnte Openda also durchaus an der bisherigen RB-Rekordmarke von Josko Gvardiol (90 Millionen/ManCity) kratzen oder diese sogar übertreffen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter