Valencia: So setzt sich die Torres-Ablöse zusammen

Ferran Torres im City-Trikot
Ferran Torres im City-Trikot ©Maxppp

Neben der Sockelablösesumme für Ferran Torres (20) vereinbarten der FC Valencia und Manchester City im Sommer Bonuszahlungen in Höhe von zwölf Millionen Euro. Nach Informationen der ‚Marca‘ teilt sich der Extrabetrag in zwei Blöcke zu jeweils sechs Millionen Euro auf. Während sich die erste Charge nach den Einsatzzeiten von Torres richtet, staffelt sich die zweite Nachzahlung nach der Anzahl der Titel, die er während seiner Zeit bei Manchester City gewinnt. Dazu zählen auch individuelle Auszeichnungen wie Torschützenkönig oder Spieler der Saison.

Unter der Anzeige geht's weiter

Da Torres vor seinem Wechsel seine gesamte noch junge Karriere beim FC Valencia verbracht hatte, können die Spanier die komplette Ablöse behalten und müssen keine Ausbildungsentschädigung an einen anderen Verein zahlen. Bislang kam der junge Spanier, der für 23 Millionen nach England gewechselt war, in zehn Pflichtspielen für City zum Einsatz und erzielte in diesen vier Treffer.

Weitere Infos

Kommentare