Köln tütet ersten Sommer-Transfer ein

In der kommenden Saison wird der 1. FC Köln im Europokal antreten. Um für die Dreifachbelastung gewappnet zu sein, legen die Rheinländer nun schon frühzeitig auf dem Transfermarkt nach.

Linton Maina holt zum Schuss aus
Linton Maina holt zum Schuss aus ©Maxppp

Linton Maina wird in der nächsten Spielzeit allem Anschein nach für den 1. FC Köln auflaufen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, haben die Rheinländer die Verpflichtung des 22-jährigen Flügelspielers eingetütet. Eine offizielle Bestätigung des Transfers steht noch aus. Für den FC wäre Maina der erste Neuzugang für die Saison 2022/23.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine Ablöse müssen die Kölner nicht bezahlen, da der Vertrag des Rechtsfußes bei Hannover 96 ausläuft. Zuletzt war der ehemalige deutsche U20-Nationalspieler auch intensiv mit dem FC Augsburg in Verbindung gebracht worden. Offenbar ein mediales Störfeuer: Laut ‚Bild‘ ist schon seit längerer Zeit klar, dass Maina in der nächsten Saison in Köln aktiv sein wird.

Der 22-Jährige stammt aus der Jugend von Hannover und schaffte früh den Durchbruch im Profibereich. Maina gilt als hochtalentierter Außenbahnspieler, der sein Potenzial auch aufgrund diverser Verletzungen nie voll ausschöpfen konnte. In Köln will er nun offenbar den nächsten Schritt gehen.

Weitere Infos

Kommentare