EM: Schweiz hadert mit Chancenwucher gegen blasse Waliser

Breel Embolo bejubelt das 1:0 gegen Wales
Breel Embolo bejubelt das 1:0 gegen Wales ©Maxppp

Ein relativ einseitiges Spiel zwischen der Schweiz und Wales endet mit 1:1. Das Team von Vladimir Petkovic zeigte sich über die gesamte Partie überlegen, münzte die Vorteile aber nicht in drei Punkte um. Vor allem Haris Seferovic vergab zwei hochkarätige Chancen in der ersten Halbzeit.

Unter der Anzeige geht's weiter

Breel Embolo sorgte kurz nach Wiederanpfiff per Kopf für das 1:0. Daraufhin fielen die Schweizer weiter durch Chancenwucher auf. Überraschend gelang Kieffer Moore der glückliche Ausgleich. Der Stürmer von Cardiff City verwertete eine Flanke von Joseff Morrell ebenfalls mit dem Kopf. Den Treffer von Mario Gavranovic (85.) zum 2:1 für die Schweiz kassierte der VAR aufgrund einer Abseitsposition wieder ein.

Weitere Infos

Kommentare