DFB-Trainer: Flick und Klopp winken ab

Noch ist unklar, ob Joachim Löw die deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2021 betreuen wird. Klare Bekenntnisse zu ihren Vereinen geben unterdessen Hansi Flick und Jürgen Klopp ab.

Seit 2015 Liverpool-Trainer: Jürgen Klopp
Seit 2015 Liverpool-Trainer: Jürgen Klopp ©Maxppp

Am 4. Dezember will das DFB-Präsidium über die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw entscheiden. Gerüchte um potenzielle Nachfolger kursieren schon jetzt. Der Name Hansi Flick wird laut der ‚Sport Bild‘ DFB-intern seit dem Sommer diskutiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Aber sowohl für uns als auch für ihn ist das aktuell kein Thema“, beteuerte zuletzt DFB-Manager Oliver Bierhoff – wenn auch vor der 0:6-Blamage gegen Spanien. Flick selbst betont nun im Interview mit der ‚Welt am Sonntag‘, Bierhoff habe klargestellt, „dass dies aktuell kein Thema ist. Das gilt auch von meiner Seite als Bayern-Trainer.“

„Keine Gedanken über andere Positionen“

Flick unterstreicht: „Ich stehe hier unter Vertrag (bis 2023, Anm. d. Red.), habe eine tolle Mannschaft und arbeite für einen tollen Verein. Derzeit stimmt vieles, insofern müssen wir uns keine Gedanken über andere Positionen machen.“

Flick, von 2006 bis 2014 Löws Co-Trainer beim DFB, sieht offenbar keinen Grund für einen Trainerwechsel: „Dass nach dem Ergebnis Kritik aufkommt, ist nachvollziehbar, ändert aber nichts an meiner Einschätzung, dass die DFB-Elf mit einer entsprechenden Vorbereitung bei der EM im nächsten Jahr eine gute Rolle spielen wird. Die Frage nach mir stellt sich für mich dabei nicht.“

Klopp hat keine Zeit

Zur Verfügung steht auch Jürgen Klopp nicht. Einmal mehr betonte der Liverpool-Trainer vor dem heutigen Spiel gegen Leicester City (20:45 Uhr), sich vorerst nur auf die Reds konzentrieren zu wollen: „In Zukunft vielleicht. Jetzt? Nein. Ich habe keine Zeit, ich habe einen Job, einen ziemlich intensiven übrigens.“

Die Frage nach dem Bundestrainer-Amt sei „eine der Fragen, die ich in meinem Leben am häufigsten beantwortet habe.“ Bis 2024 läuft sein Vertrag in Liverpool noch. „Ich bin hier für eine Menge Dinge verantwortlich, also werde ich mich nicht auf die Suche nach einer neuen Herausforderung machen. Wenn ich morgens aufwache, habe ich genug Herausforderungen“, so Klopps klare Ansage.

Weitere Infos

Kommentare