Verteidiger-Juwel Bard zur Eintracht?

Eintracht Frankfurt hat das französische Talent Melvin Bard an der Angel. Der 19-jährige Linksverteidiger wird seinen Heimatklub Olympique Lyon in diesem Sommer verlassen.

Melvin Bard (r.) wird OL im Sommer verlassen
Melvin Bard (r.) wird OL im Sommer verlassen ©Maxppp

Melvin Bard von Olympique Lyon ist ins Visier von Eintracht Frankfurt geraten. Wie die ‚L'Équipe‘ berichtet, ließ der Bundesligist den 19-jährigen Abwehrspieler mehrfach in der Youth League und auch in der zweiten Mannschaft scouten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der französischen Sportzeitung zufolge steht Bard vor dem Abschied von seinem Jugendklub. Grund ist die schlechte Aussicht auf regelmäßige Einsatzzeiten bei den Profis. Zwar feierte der U20-Nationalspieler im Dezember 2019 sein Debüt in der Ligue 1, saß seitdem aber nur ein weiteres Mal bei einem Punktspiel auf der Bank. Ansonsten musste er mit den Nachwuchsteams Vorlieb nehmen.

Bedarf bei der Eintracht

In Frankfurt wiederum ist die Linksverteidiger-Position äußerst vakant. Ob der sehr offensiv orientierte Filip Kostic über die Saison hinaus bleiben wird, ist fraglich. Die anderen Optionen wie Timothy Chandler, Erik Durm und Evan N'Dicka sind allesamt eigentlich keine gelernten Linksverteidiger.

Bis 2022 ist Bard noch an OL gebunden. Es wäre also eine Ablöse fällig. Bislang hält sich die Konkurrenz im Werben um das Talent aber in Grenzen. Neben der Eintracht haben auch Stade Brest, der FC Lorient und der OGC Nizza die Fühler ausgestreckt. Ein Favorit kristallisiert sich bislang nicht heraus.

Weitere Infos

Kommentare