CR7 als Mbappé-Ersatz? | Messis letzter Clásico?

Paris St. Germain hat niemand Geringeren als Cristiano Ronaldo als Ersatz für Kylian Mbappé ins Auge gefasst. Ole Gunnar Solskjaer und Jose Mourinho wetzen vor der anstehenden Begegnung ihrer Teams bereits die Klingen und für Lionel Messi könnte der letzte Clásico anstehen. Die tägliche FT-Presseschau.

Die Presseschau vom 10. April
Die Presseschau vom 10. April ©Maxppp

Spielertausch zwischen PSG und Juve?

Kylian Mbappé hat sich jüngsten Medienberichten zufolge gegen eine Zukunft bei Paris St. Germain und für einen Wechsel zu Real Madrid entschieden. Dementsprechend scheinen sich die Franzosen nun auf der Suche nach einem nicht weniger prominenten Nachfolger zu befinden. Wie die ‚Tuttosport‘ erfahren haben will, soll sich der Blick auf Cristiano Ronaldo richten. Um den 36-Jährigen zu finanzieren, könnte wiederum Mauro Icardi (28) von PSG zu Juventus Turin wechseln. Der Argentinier möchte einem Bericht der ‚L'Équipe‘ zufolge nach Italien zurückkehren. Darüber hinaus soll PSG auch von Teamkollege Paulo Dybala (27) angetan sein. Der Spielgestalter möchte der ‚Gazzetta dello Sport‘ zufolge die Bianconeri gerne verlassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Solskjaer und Mourinho im Trophäen-Streit

In der Vorbereitung auf das morgige Spiel zwischen Tottenham Hotspur und Manchester United kam es zum Disput zwischen den Trainern. Eine Äußerung von Ole Gunnar Solskjaer, dass es beim Gewinnen von Titeln „mehr um das Ego der anderen Manager“ gehe, nahm José Mourinho als Anlass um daran zu erinnern, dass die Red Devils unter ihm die letzte Trophäe gewannen (Europa League Saison 2016/2017). Außerdem ist sich der Portugiese sicher, dass sich die United-Legende Sir Alex Ferguson mit den Worten von Solskjaer nicht anfreunden kann. „Fragen Sie Fergie, ob Trophäen wichtig sind“, titelt daraufhin der ‚Daily Mirror‘. Der ‚Guurdian‘ fasst zusammen: „Mourinho spielt Solskjaer gegen Ferguson aus.“

„La Liga steht auf dem Spiel“

Heute Abend ist es soweit, in Spanien steht das Spiel der Spiele an: Real Madrid gegen den FC Barcelona. Die heimischen Medien sparen darum nicht mit Superlativen. Für die ‚Sport‘ steht „die gesamte Meisterschaft auf dem Spiel“. Auch der ‚L'Esportiu‘ will im Anschluss an die Partie „eine große Veränderung“ in La Liga sehen. Der Gewinner des „entscheidenden Clásico“, so bezeichnet ihn die ‚Mundo Deportivo‘, fährt einen eminent wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft ein. Die katalanische Zeitung macht die Region daher mit dem Ausruf „Força Barça“ heiß. Die ‚Sport‘ denkt noch einen Schritt weiter, angesichts der immer noch ungeklärten Zukunft von Lionel Messi, könnte es der letzte Clásico für den 33-Jährigen sein. Die Zukunft wird es zeigen.

Weitere Infos

Kommentare