Doch keine Einigung im Kane-Poker?

Harry Kane bejubelt einen Treffer
Harry Kane bejubelt einen Treffer ©Maxppp

Nächster Stand in der Transfer-Posse um Harry Kane: Wie Transfermarkt-Insider Fabrizio Romano berichtet, gibt es keine Einigung zischen Manchester City und Tottenham Hotspur. Zudem habe Spurs-Boss Daniel Levy dem 27-Jährigen keine Wechselerlaubnis erteilt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zuvor berichtete die ‚Sun‘, dass sich die beiden Vereine auf eine Rekordablösesumme über 187 Millionen Euro für den Stürmerstar geeinigt haben. Laut Romano gilt aber der gleiche Stand wie vor einem Monat: City bot umgerechnet rund 116 Millionen Euro für den Rechtsfuß, Tottenham lehnte ab. Das letzte Wort ist aber sicher noch nicht gesprochen.

Weitere Infos

Kommentare