Wettrennen um City-Talent Borges: Ajax kapert Hammers-Deal

von Georg Kreul - Quelle: Fabrizio Romano
1 min.
Carlos Roberto Forbs Borges bei der portugiesischen U21-Nationalmannschaft @Maxppp

Carlos Borges legt im Nachwuchs von Manchester City Fabelstatistiken auf. Diesen Sommer will der Youngster den großen Karriereschritt gehen. Um die Unterschrift des Toptalents gibt es jetzt ein Hauen und Stechen.

29 Treffer und 18 Torvorlagen – in nur 33 Spielen. Statistiken die zeigen, dass Carlos Borges dem Nachwuchsteam von Manchester City leistungstechnisch längst entwachsen ist. Der 19-jährige Linksaußen, seit 2014 in der Akademie der Skyblues, wird allerdings wohl nie unter Pep Guardiola auflaufen. Der Vertrag des portugiesischen Youngsters endet nächstes Jahr, eine kurz- oder mittelfristige Perspektive ist angesichts der wahnwitzigen Konkurrenz in der City-Offensive kaum drin.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dementsprechend positionierte sich West Ham United zuletzt aussichtsreich im Werben um Borges. Ein Angebot der Hammers von umgerechnet 16 Millionen Euro lag Berichten zufolge vor rund zwei Wochen bei City auf dem Tisch. Auch Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt wurden schon auf das Offensivtalent aufmerksam, befanden sich aber nie in der engeren Verlosung.

Lese-Tipp Olmo-Transfer bis Dienstag fix?

Ajax grätscht dazwischen

Doch anstatt innerhalb der Premier League zu wechseln, sieht es aus, als würde es Borges in die Eredivisie ziehen. Wie Fabrizio Romano berichtet, ist sich der U19-Nationalspieler mit Ajax Amsterdam mündlich über einen Transfer einig. Dass der niederländische Topklub das Rennen überraschend wohl für sich entschieden hat, beweist auch der zeitnah geplante Medizincheck. Borges soll sich bereits auf dem Weg nach Amsterdam befinden.

Unter der Anzeige geht's weiter

In welcher Höhe das Angebot liegt, mit dem Ajax die Konkurrenz ausgestochen hat, lässt Romano offen. West Ham wird sich jedoch ärgern, den Borges-Deal nicht schon früher eingetütet zu haben. Denn nach dem Rekordverkauf von Kapitän Declan Rice (24/FC Arsenal) für 116 Millionen Euro stellt Geld nicht das große Problem der Londoner dar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter