BVB: Vier neue Verletzte beim Europa-Aus

Die internationale Saison ist für Borussia Dortmund früh beendet. Beim 2:2 in Glasgow verlor der BVB obendrein noch wichtige Spieler verletzt.

Emre Can (l.) im Duell mit Ryan Kent
Emre Can (l.) im Duell mit Ryan Kent ©Maxppp

Was ein gebrauchter Abend für Borussia Dortmund. Beim gestrigen 2:2 gegen die Glasgow Rangers musste der Bundesliga-Zweite nicht nur schon in der Zwischenrunde der Europa League die Segel streichen – auch gibt es gleich vier weitere Verletzungen zu beklagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Rechtsverteidiger Thomas Meunier gab dabei gerade erst sein Comeback, musste aber zur Pause runter. „Wahrscheinlich ist die alte Verletzung wieder aufgebrochen“, sagte Trainer Marco Rose im Anschluss. Schon vor Anpfiff klagte Linksverteidiger Raphaël Guerreiro über Oberschenkelprobleme.

Schmerzen bei Reus & Can

Marco Reus musste unterdessen in der 86. Minute stark humpelnd ausgewechselt werden. Der Kapitän habe laut Rose „einen sehr harten Schlag abbekommen“. Zudem klagte Emre Can nach dem Spiel über „schwere Rückenschmerzen“.

Gar nicht erst mit nach Glasgow gereist waren Tormaschine Erling Haaland, die Innenverteidiger Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou sowie Offensiv-Allrounder Giovanni Reyna. Ohnehin fehlen die Langzeitverletzten Mateu Morey und Marcel Schmelzer.

Bundesliga in Augsburg

Am Sonntag steht für den BVB wieder der Bundesliga-Alltag an. Um 17:30 Uhr gastiert Schwarz-Gelb beim FC Augsburg. Rose wird bis dahin an der Aufstellung tüfteln und auf den ein oder anderen Rückkehrer hoffen.

Weitere Infos

Kommentare