Kovac will Kostic & Jovic | BVB fragte auch an

Seit drei Tagen hat Niko Kovac in Monaco das Ruder in der Hand. Die Pläne auf dem Transfermarkt sind ehrgeizig.

Niko Kovac ist Trainer der AS Monaco
Niko Kovac ist Trainer der AS Monaco ©Maxppp

Die AS Monaco bekundet Interesse an Filip Kostic und Luka Jovic. Die beiden Serben seien Teil der Kaderplanung für die kommende Saison, berichtet die ‚Sport Bild‘ in ihrer Printausgabe vom heutigen Mittwoch. Mit Jovic arbeitete Niko Kovac schon erfolgreich bei Eintracht Frankfurt zusammen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kostic, aktuell in Frankfurt unter Vertrag, ist in diesem Sommer auf dem Markt. Der 27-jährige Außenbahnspieler darf die Hessen bei entsprechendem Angebot verlassen. Ähnliches gilt aus anderen Gründen auch für Jovic bei Real Madrid. Dort steht der 22-jährige Torjäger ein Jahr nach seinem 60-Millionen-Transfer und einer miserablen Debütsaison schon wieder auf dem Abstellgleis.

BVB fragte bei Kovac an

Klar ist: Kovac seinerseits hat bei den Monegassen nahezu freie Hand auf dem Transfermarkt. Der Ehrgeiz ist groß, nach einigen schlechteren Jahren den Sprung zurück in die französische und später dann in die europäische Spitze zu schaffen.

Weniger Mitspracherecht hätte Kovac sicherlich bei Borussia Dortmund gehabt. Der ‚Sport Bild‘ zufolge fragte der BVB bei Kovacs Berater Alen Augustincic bezüglich eines Engagements ab der kommenden Saison an. Konkreter wurde der Kontakt dann allerdings nicht, weil man sich in Dortmund für die weitere Zusammenarbeit mit Lucien Favre entschied.

Weitere Infos

Kommentare