Anthony Modeste könnte am morgigen Freitag beim SC Paderborn sein Comeback im Trikot des 1. FC Köln feiern. Wie der Zweitligist mitteilt, haben der chinesische Verband und Tianjin Tianhai die Freigabe erteilt. „Damit einher geht die Spielberechtigung für Tony“, so Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Vorausgegangen war ein monatelanger Rechtsstreit. Die Chinesen wollten die ablösefreie Rückkehr zum FC verhindern.

Tony darf endlich wieder Fußball spielen. Das ist das Wichtigste. Natürlich sind wir froh darüber, dass wir seine Qualitäten in Zukunft nicht nur im Training sehen können, sondern dass er uns auch für die Spiele zur Verfügung steht“, sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh.

Wegen ausbleibender Gehaltszahlungen hatte Modeste seinen Vertrag im Reich der Mitte im August aufgelöst. FT berichtete damals exklusiv. Nun, gut ein halbes Jahr später, steht der 30-Jährige vor der Rückkehr auf den Platz.