Top 10: Europas Einnahmenkönige

Top 10: Europas Einnahmenkönige

12.09.2012 - 15:54 Andere Ligen » Andere Ligen Kommentare

Der Verkauf von Hulk hievt den FC Porto an die SpitzeDer Verkauf von Hulk hievt den FC Porto an die Spitze©Maxppp

Die Transferphase ist mittlerweile auch in Russland beendet und so ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen. FussballTransfers stellt die zehn Vereine vor, die in diesem Sommer am meisten Geld durch Spielerverkäufe einnahmen.

In der jüngst abgelaufenen Transferperiode nahm der FC Porto rund 81 Millionen Euro durch Spielerverkäufe ein und rangiert damit an der Spitze der europäischen Vereine. Allein 55 Millionen spielte der Verkauf von Stürmer Hulk zu Zenit St. Petersburg ein.

Rang zwei geht ebenfalls nach Portgual. Benfica Lissabon ließ mit Axel Witsel (Zenit St. Petersburg) und Javi García (Manchester City) zwei Hochkaräter ziehen. Unter dem Strich stehen Einnahmen in Höhe von 71 Millionen Euro. Dahinter folgt der AC Mailand. Die Abgänge von Zlatan Ibrahimović, Thiago Silva (Paris St. Germain) und Antonio Cassano (Inter Mailand) spülten 69 Millionen Euro in die Kassen der ‚Rossoneri‘.

Die Tottenham Hotspurs und der FC Arsenal müssen die Wechsel von Luka Modrić (Real Madrid) und Robin van Persie (Manchester United) verkraften. Die ‚Spurs‘ erwirtschafteten insgesamt 67 Millionen Euro, bei den ‚Gunners‘ steht ein Plus von 56 Millionen zu Buche.



1. FC Porto, 80,8 Millionen Euro

2. Benfica Lissabon, 71,4 Millionen Euro

3. AC Mailand, 69 Millionen Euro

4. Tottenham Hotspur, 67,3 Millionen Euro

5. FC Arsenal, 56,5 Millionen Euro

6. FC Genua, 54,3 Millionen Euro

7. FC São Paulo, 43 Millionen Euro

8. OSC Lille, 40 Millionen Euro

8. Athletic Bilbao, 40 Millionen Euro

10. FC Villarreal, 38,9 Millionen

Martin Müller-Lütgenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche