Hasan Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern. Wie der Rekordmeister mitteilt, wurde auf der heutigen Aufsichtsratssitzung einstimmig beschlossen, dass der Sportdirektor zur neuen Saison befördert und Teil des Vorstands wird.

Präsident Herbert Hainer, der auf der selben Veranstaltung zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt wurde, begründet: „Hasan Salihamidzic hat in seiner Funktion als Sportdirektor sowohl im Profi-, als auch im Nachwuchsbereich sehr viel bewegt in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren.“

Und weiter: „Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Hasan der richtige Mann ist, um die sportliche Zukunft des FC Bayern in den kommenden Jahren zu gestalten und zu verantworten.“ Brazzos Vertrag als Sportdirektor läuft am 30. Juni aus, einen Tag später tritt er formal seinen neuen Posten an.

„Identität bewahren“

Der ehemalige Flügelspieler freut sich: „Ich möchte mich sehr beim Aufsichtsrat um Uli Hoeneß und Herbert Hainer für das Vertrauen und die Wertschätzung bedanken. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im Vorstand.“

Salihamidzic kündigt an: „Gemeinsam haben wir die Aufgabe und die Verpflichtung, den FC Bayern für die Zukunft so auszurichten, dass wir erfolgreich sein können und dabei unsere Identität bewahren.“ 2017 war der Bosnier als Funktionär zum FCB zurückgekehrt.