Die Ausgangslage

Die Rechnung ist einfach: Der BVB muss gegen Slavia Prag mehr Punkte holen als Inter Mailand im Parallelspiel gegen den FC Barcelona. Aktuell sind beide Teams punktgleich. Bleibt das so, ziehen die Nerazzurri aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs ins Achtelfinale ein.

Die Personallage

Der Ausfall von Axel Witsel (Gesichtsverletzung) trifft den BVB hart. Mit Thomas Delaney (Bänderriss) fehlt ein weiterer Sechser. Zudem laboriert Marcel Schmelzer an einem Muskelfaserriss. Ansonsten kann Lucien Favre aus dem Vollen schöpfen.

Das Hummels-Problem

Gegen Hertha BSC (2:1) flog Mats Hummels nach 45 Minuten vom Platz, anschließend blieb der BVB eineinhalb Spiele lang ohne Gegentor. Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou machten ihre Sache sehr gut. Problem für Favre: Stellt er seinen Abwehr-Star nun nicht mehr auf, droht ihm eine weitere öffentliche Baustelle. Die Lösung könnte erneut eine Aufstellung mit drei Innenverteidigern sein.

Die mögliche BVB-Startelf