Auch wenn Leipzig und Hoffenheim die Segel streichen mussten – insgesamt blickt die Bundesliga auf eine tolle erste Saisonhälfte im internationalen Wettbewerb zurück. Bereits jetzt ist der Koeffizient höher als nach der gesamten Spielzeit 2017/18. In der Jahreswertung belegen die deutschen Klubs Rang zwei hinter den überragenden Spaniern. Die Italiener weisen auf Platz vier liegend aber schon einen deutlichen Rückstand auf die Bundesliga auf.

Berücksichtigt man das Streichergebnis aus der Saison 2014/15, hat Deutschland in der Fünfjahreswertung den dritten Platz von der Serie A zurückerobert. Insgesamt marschieren Spanien, England, Italien und Deutschland mit großem Abstand vorneweg. Die ersten vier Verbände sind berechtigt, vier direkte Champions League- und insgesamt sieben internationale Teilnehmer zu stellen.

UEFA-Fünfjahreswertung: (in Klammern das Streichergebnis)

1. Spanien 97.569 (20.214)

2. England 75.605 (13.571)

3. Italien 72.154 (19.000)

4. Deutschland 69.784 (15.857)

5. Frankreich 57.165 (10.916)

6. Russland 49.716 (9.666)

7. Portugal 45.832 (9.083)

8. Belgien 39.300 (10.000)

9. Ukraine 38.100 (9.600)

10. Türkei 34.000 (6.000)



Saisonwertung 2018/19

1. Spanien 13.571

2. Deutschland 13.071

3. England 12.785

4. Italien 10.071

5. Frankreich 9.250

6. Portugal 8.500

7. Belgien 7.200

8. Niederlande 6.800

9. Russland 6.750

9. Schottland 6.750

(Stand: 14. Dezember 2018)