Italienisches Duell um Zlatan

Nach dem Abschied aus Los Angeles ist weiter unklar, für welchen Verein Zlatan Ibrahimovic in Zukunft auflaufen wird. In Italien sorgt der Schwede genau deswegen für Schlagzeilen. Der ‚Corriere dello Sport‘ titelt in Bezugnahme auf den Schweden scherzhaft „Ibracadabra“. Im Rennen um Ibra befinden sich offenbar der
FC Bologna und der AC Mailand. Während der ‚Corriere dello Sport‘ davon ausgeht, dass die Familie des Schweden eine Rückkehr nach Mailand bevorzugen würde, berichtet die ‚Gazzetta dello Sport‘ von einer Reise der Bologna-Verantwortlichen nach Los Angeles, wo sie den exzentrischen Stürmer von einem Wechsel nach Norditalien überzeugen wollten. Diese Geste habe dem Schweden sehr geschmeichelt. Das letzte Wort scheint noch nicht gesprochen zu sein.

CR7 gibt sich versöhnlich

Cristiano Ronaldo scheint eingesehen zu haben, dass auch er aufgrund einer schlechteren Leistung ausgewechselt werden kann. Der Portugiese ziert nach der gelungenen Qualifikation seines Landes zur Europameisterschaft heute das Cover der ‚Tuttosport‘. Dort wird er mit den Worten zitiert: „Ich verstehe Sarri“. Der Juve-Trainer hatte es zuletzt gewagt, den Superstar frühzeitig vom Feld zu nehmen. Der fünffache Weltfußballer gab nach dem Länderspiel in Luxemburg zu, in den vergangenen Wochen „nicht bei 100 Prozent“ gewesen zu sein. Als Entschuldigung für seinen Ego-Trip will der Portugiese seine Mannschaftskollegen in dieser Woche laut ‚La Repubblica‘ zu einem gemeinsamen Abendessen einladen.

Pogba dank Mandzukic zu Juve?

Seit längerem scheint es ein offenes Geheimnis zu sein, dass Paul Pogba seine Zelte in Manchester abbrechen möchte. Nun könnte dem Franzosen einer zweiten Personalie die Tür für einen Wechsel öffnen. Wie die ‚Tuttosport‘ berichtet, erhoffen sich die Juve-Verantwortlichen eine gute Verhandlungsposition bei Pogba, indem sie Mario Mandzukic zu den Red Devils transferieren. Demnächst soll es zu einem Treffen zwischen den Vereinsverantwortlichen kommen, um über einen Winterwechsel des Kroaten zu beraten. Dann könnte auch das Thema Pogba auf die Tagesordnung gesetzt werden. Bereits zwischen 2012 und 2016 trug der Franzose das Trikot der Alten Dame. United soll einen Verkauf mittlerweile nicht mehr ablehnen. Und auch Cristiano Ronaldo scheint dem Wechsel bereits seine Zustimmung erteilt zu haben.