Stand jetzt ist Holger Badstuber in der kommenden Saison vereinslos. Beim FC Bayern hat der 28-Jährige ebenso wenig einen neuen Vertrag erhalten wie beim FC Schalke, für den er in der Rückrunde auf Leihbasis auflief.

Unterschlupf könnte Sporting Lissabon bieten. Laut der portugiesischen Sportzeitung ‚A Bola‘ haben die Hauptstädter ein Auge auf Badstuber geworfen. Trainer Jorge Jesus sei auf der Suche nach einem erfahrenen Linksfuß für die Innenverteidigung.

Priorität genießt demnach Jérémy Mathieu vom FC Barcelona. Knackpunkt seien jedoch die Ablöse und das hohe Gehalt des 33-jährigen Franzosen. Lässt sich ein Transfer von Mathieu nicht realisieren, rückt Badstuber in den Fokus, so ‚A Bola‘.

Interesse an Badstuber soll auch dessen Jugendklub VfB Stuttgart bekunden. Das präferierte Ziel des Ex-Nationalspielers ist aber das Ausland, wie er nach seinem Abschied beim FC Bayern ankündigte.