Lange hat es die AS Monaco nicht ohne Leonardo Jardim ausgehalten. Wie die Monegassen offiziell vermelden, ist der Portugiese nicht mehr nur Vorgänger, sondern nun auch Nachfolger des entlassenen Thierry Henry. Jardim erhält bei seinem alten und neuen Arbeitgeber einen Vertrag bis Ende Juni 2021.

Nun soll Jardim seine Truppe aus einer prekären Situation befreien, in die sie bereits unter seinen Fittichen hineingeschlittert war. Das erste Dutzend Pflichtspiele der Saison stand der 44-Jährige an der Seitenlinie, ehe Henry für ihn übernahm. Zuvor erlebte das Fürstentum allerdings auch sehr erfolgreiche Jahre unter Jardim, der seine Qualitäten vor allem in der Zusammenarbeit mit jungen Spielern bewies. Die Gegenwart sieht mit dem vorletzten Tabellenplatz freilich trister aus.