Offensivtalent Joshua Zirkzee vom FC Bayern München könnte andernorts Spielpraxis sammeln. Wie das niederländische Portal ‚Voetbal International‘ berichtet, bekundet ADO Den Haag Interesse an einem Leihgeschäft.

In München könnte die Idee auf Gegenliebe stoßen. Zirkzee zählt zu den größten Talenten der Bayern-Jugend, hat aber keine realistischen Aussichten auf zeitnahe Einsätze bei den Profis. Den Vorbereitungstrip in die USA durfte der 18-jährige Angreifer nicht mit antreten. Mit Den Haag verknüpft Zirkzee sehr gute Erinnerungen: Zwischen 2013 und 2016 spielte der niederländische U19-Nationalspieler für den Klub in der Verwaltungshauptstadt.