VfL Wolfsburg-Neuzugang Nicklas Bendtner ist auch rund ein halbes Jahr nach seinem Abschied vom FC Arsenal nicht sonderlich angetan von der Art und Weise, wie die Londoner mit ihm umgegangen sind. „Es war schrecklich“, moniert der 26-Jährige gegenüber der dänischen Zeitung ‚Tipsbladet‘, „das letzte Jahr war reine Zeitverschwendung. Es war schrecklich, dass ich den Klub nicht verlassen durfte. Für einen Verein wie Arsenal sollte es einfach sein, einen Spieler zu finden, der das macht, was ich machen sollte.

Ende Juni lief sein Vertrag nach zehn Jahren bei den ‚Gunners‘ aus. 2004 war der dänische Nationalspieler vom FC Kopenhagen in die U18 der Nordlondoner gewechselt. Mitte August schnappten die ‚Wölfe‘ schließlich zu und holten Bendtner ablösefrei nach Niedersachsen. Nach Anlaufschwierigkeiten traf er zuletzt in der Europa League doppelt gegen den FK Krasnodar (5:1).